deutsch englisch

 

TUEV

1951
Als Achilles Seibert 1951 die Firma gründete, da konnte noch niemand ahnen, was für „Dicke Brocken” wir eines Tages in die Welt liefern sollten. Denn zunächst handelte die Firma mit englischen und amerikanischen Autoersatzteilen.

1955
In diesem Jahr stieg Seibert in die Schraubenbranche ein. Zunächst mit Schrauben und Muttern im Vollsortiment.

1958
Die Firma erweitert ihr Programm um Arbeitskleidung und -schuhe.
Als Spezialist: Arbeitsschutz sowie Handschuhe in allen Varianten.

1970
In den Siebzigern begann die Spezialisierung im Schraubenbereich. Die „Dicken Brocken” begannen ihren Siegeszug.

1980
Der Firmengründer Achilles Seibert stirbt.

1985
Die Achilles Seibert GmbH entwickelt sich immer mehr zum Spezialisten für ungewöhnliche Schraubendimensionen. Die „Langen Schlanken” werden geboren.

1991
Die Auftragsentwicklung macht eine Erweiterung der Firma nötig. Es wird angebaut. Die Programme werden ausgedehnt, speziell im Bereich Innensechskantschrauben.

1992
Der Export überschreitet die Grenzen Europas.

1993
Das Qualitätssystem nach DIN-ISO 9002 wird eingeführt.

1996
Zertifizierung nach DIN-ISO 9002

1999
Umzug in unser neues Gebäude mit über 5.000 Palettenstellplätzen in Henstedt-Ulzburg.

2002
Die zwei neuen Business-Konzepte "system" und "automotive" gesellen sich
erfolgreich neben das Segment "classic".

2004
Die Familie Scholle übernimmt mehrheitlich die Gesellschaftsanteile.

2005
Eröffnung des Büros Shanghai/China.

2007
Eröffnung einer eigenen Warmfertigung in Ningbo/China.

2009
Antidumping: Eine politische Entscheidung verändert die Welt.

2011
Die Familiennachfolge wird eingeleitet.
Timo Scholle wird zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

2012
Die Spezialisierung im hochfesten Bereich schreitet voran.
Eröffnung unserer Industrie-/Sonderteileabteilung

2014
25 Jahre Messe. Wir feiern mit unseren Messepartnern.